Unser B-Wurf ist am 30.06.2018 geboren (4 Rüden und 6 Hündinnen in fauve)

Die Berichterstattung zur 4. Woche finden Sie unter diesen Bildern!


Hündin Rot


Rüde Dunkelblau


1  

Hündin Grün


1  

Hündin Gelb


Rüde Schwarz


Rüde Braun


1  

Hündin Grau


Hündin Hellblau


Hündin Lila


Rüde Orange


Gruppenbilder


 Gewichte in Gramm



Geburt

22.07.

24.07.

 

26.07.

Rot

454

1770

2020

2210

Dunkelblau

426

1910

2060

2340

Grün

450

1950

2150

2370

Gelb

414

1720

1860

2060

Schwarz 

386

1980

2140

2350

Braun

436

1800

1980

2240

Grau

388

1800

1960

2150

Hellblau

300

1400

1520

1700

Lila

432

1720

1880

2110

Orange 

520

2040

2230

2440

Berichterstattung

27.07.2018 - Gestern hatten die Welpen einen spannenden Tag. Morgens wurde das Welpengehege mit einem Wackelkissen ausgestattet. Dieses wurde besprungen, erklettert und ausgiebig getestet. Ab Mittag waren alle im Garten und haben einen Tunnel mit Bällen zum Erkunden ins Gehege bekommen. Wir haben auch eine Klapperkiste und fliegende Absperrbänder angebracht. Gegen Nachmittag war es so heiß, dass wir den Hundepool getestet haben. 1/2 cm Wassertiefe in nur einer Hälfte vom Pool fanden einige Welpen ganz spannend, andere fanden Wasser ganz doof. Alle, die wieder raus wollten, wurden natürlich umgehend gerettet (Foto unter Gruppenbildern). Abends, bei gemütlicher Liegerunde mit Mama, haben wir dann mal den Automatikschirm getestet. Mama kennt den ja, und was Mama nicht aufregt, stört die Welpen auch nicht. Also haben wir von allen Seiten und obendrüber immer mal aufgespannt, aber den Regenschirm fand keiner gefährlich. Die ersten Welpen haben es auch geschafft, aus dem Gehege, wenn die Tür offen ist, über die untere Kante auszubrechen. Ab jetzt muss die Tür geschlossen bleiben. Ansonsten ist die Bande zuckersüß. Es sind gaannz liebe Welpen.

26.07.2018 - ... Fenja ist vom TA zurück. Es wurde ein Abstrich gemacht und eingeschickt, damit gezielt gegen die vorhandenen Bakterien vorgegangen werden kann. Bis zum Befund (wahrscheinlich erst Samstag) müssen wir weiterhin kühlen und die bisherigen Medikamente weiter geben.

26.07.2018 - Gestern war ein durchwachsener Tag. Morgens habe ich als erstes den ganzen Napf Welpenmilch mit Banane über Tisch und Stühle und auf dem Boden verteilt. Eine riesen Sauerei ;). Gegen Nachmittag ging es Fenja wieder richtig schlecht. Sie hatte hohes Fieber und starke Schmerzen. Trotz Antibiothika hat sich die Entzündung der Zitze verschlimmert. Wir haben gekühlt und 2 x die Zitze abgemolken. Die Welpen meiden diese aber. Gute Instinkte ;). Gerade ist mein Mann mit ihr wieder beim Tierarzt. Mal sehen, was heraus kommt. Und gegen Abend ... mein Mann warnte immer sehr hartnäckig, die Milane, die hier ihr Einzugsgebiet haben, können den Welpen gefährlich werden ... kreiste plötzlich ein beachtliches Exemplar sehr sehr tief über dem Welpengehege, blieb kurz drüber in der Luft stehen (Baumkronenhöhe) und dachte kurzzeitig ernsthaft drüber nach sich einen Snack zu holen. Glücklicherweise haben wir auf meinen Mann gehört und die Welpen mit einem Netz gesichert. Nun sind wir ernsthaft gewarnt, Freilauf im Garten müssen wir immer streng beaufsichtigen.

24.07.2018 - Die Welpen waren gestern das 1. Mal auf der Wiese im Garten. Sie haben sich sofort sehr wohl gefühlt und hatten viel zu Erkunden. Ab jetzt werden wir täglich Garten-Spiele-Zeit haben ;). Außerdem habe ich heute morgen die Milchmahlzeit mit einer überreifen Banane versüßst. Es sind wirklich Leckermäulchen :))). Die Bananenmilch war ratzefatze alle.

22.07.2018 - Fenja geht es besser. Ohne Schmerzmittel hängt sie aber immer noch ganz schön durch. Die Welpen saugen an der Zitze und es kommt auch Milch, aber sie ist immer noch sehr hart und schmerzhaft. Sie bekommt die nächsten Tage noch Antibiotika. Sonst gab es dieses Wochenende schon viel Welpenbesuch ;). Die weißen Näschen auf den Fotos kommen von dem Quark auf der Zitze ;).

Unsere Welpen lernen bei uns schon Vieles kennen, damit sie einen guten Start in ihr neues Leben haben. 

Die ersten 3-4 Wochen sind die "Kleinen" mit Mama direkt in unserem Wohnzimmer untergebracht. Sie erleben die Familie hautnah und werden auch gleichzeitig mit den "schlimmen" Geräten im Haushalt bekannt gemacht. Je nach Wetterlage können die Welpen nach ca. 3-4 Wochen täglich in den Garten.

Dort kann ausgiebig gespielt werden. Hier werden die Welpen gleichzeitig lernen, dass Schubkarren, Regenschirme, flatternde Bänder usw. keine Dinge sind, vor denen man Angst haben muss.

Sie werden andere Menschen kennenlernen, mit Kindern spielen und andere Tiere sehen.

Einige Ausflüge stehen auch im Programm.

Auf gute Pflege und Ernährung sowie tierärztliche Kontrolle schon im frühen Welpenalter legen wir sehr großen Wert. 

Sie sind selbstverständlich geimpft, mehrfach entwurmt und gechipt. 

Beratung und Hilfe vor und nach dem Kauf eines Welpen ist für uns eine Selbstverständlichkeit. 

Bei Interesse stehen wir natürlich gerne zur Verfügung.  

Über Besucher freuen wir uns ab der 4. Lebenswoche. Bis die Welpen persönlich angeschaut werden können, werden wir natürlich über unsere Homepage über alle Fortschritte berichten und viele Fotos einstellen.

 

BRIARDS
VOM  SIEBENSEENLAND