Unser B-Wurf ist am 30.06.2018 geboren (4 Rüden und 6 Hündinnen in fauve)

Die Berichterstattung zur 5. Woche finden Sie unter diesen Bildern!


Hündin Rot


Rüde Dunkelblau


Hündin Grün


1  

Hündin Gelb


1  

Rüde Schwarz


Rüde Braun


Hündin Grau


1  

Hündin Hellblau


Hündin Lila


Rüde Orange


Gruppenbilder


 Gewichte in Gramm



Geburt

29.07.

31.07.

 

02.08.

04.08.

Rot

454

2430

2640

2800

3020

Dunkelblau

426

2630

2880

3210

3310

Grün

450

2610

2850

3080

3200

Gelb

414

2320

2500

2760

2880

Schwarz 

386

2590

2790

3020

3180

Braun

436

2530

2730

3040

3170

Grau

388

2380

2650

2840

3010

Hellblau

300

1920

2120

2350

2450

Lila

432

2410

2620

2890

2970

Orange 

520

2790

3050

3390

3510

Berichterstattung

04.08.2018 - Heute war wieder ein aufregender Tag für die Welpen. Sie rennen, toben und spielen. Hündin Gelb hat ein ordentliches Loch gebuddelt. Bei den Temperaturen wird der Hundepool immer attraktiver. Einige gehen schon alleine rein. Rüde Dunkelblau und Rüde Orange wurden heute von Wespen gestochen, Hündin Lila und Rüde Schwarz hat es in den letzten Tagen erwischt. Für ca. 10 Minuten sind sie dann ganz apathisch. Wir kühlen dann die betreffenden Stellen mit Eisbeuteln. Nach der Trostphase und den dazugehörigen Kuscheleinheiten geht es dann aber gleich wieder weiter. Scheint kurzzeitig sehr schmerzhaft zu sein. Aber ins Haus sperren wollen wir die Rasselbande auch nicht. Außerdem mache ich mich gerade wieder sehr unbeliebt. Heute gab es die erste Wurmkur-Dosis von insgesamt 3 Einheiten. Das Zeug scheint fürchterlich zu schmecken. Die Welpen schütteln sich wie verrückt und wehren sich mit allen Mitteln - spätestens Morgen, wenn sie wissen was kommt ;). Was sein muss, ...

02.08.2018 - Die Welpen fühlen sich pudelwohl im Garten, denn hier gibt es viel zu entdecken. Heute haben sie den ersten Ausflug in den Vorgarten gemacht. Dabei sind sie an Fenja´s verbuddelten Ochsenschwanz vorbeigekommen. Rüde Orange hat sich die Stelle genau gemerkt und türmt bei jeder Gelegenheit zu seinem Schatz. ... ok, er stinkt auch Meilenweit ;).

31.07.2018 - Bei 40 Grad im Schatten gehen selbst die kleinen Welpen in den Hundepool, um sich abzukühlen. Der Erste hat die 3 kg Marke überschritten und selbst die kleine Zwecke hat nun die 2 kg geschafft. Den Welpen geht es prima und man kann es fast stündlich sehen, wie sie wachsen. Man kann sie nun rufen und sie sind sehr anhänglich. Auch die spitzen Milchkännchen kommen nun zum Einsatz. Wir waren auch heute wieder mit Fenja beim Tierarzt. Ihr geht es deutlich besser. Sogar spielen möchte sie wieder. Sie hat kein Fieber mehr und die entzündete Zitze ist wieder klein und weich. So langsam bildet sich auch die Milch zurück. Die Welpen versuchen immer noch bei jeder Gelegenheit sich ne Zitze zu schnappen ;). 

29.07.2018 - Leider benötigt Fenja Medikamente, die für die Welpen schädlich sind. Ihre Milch ist aber auch bakteriell belastet durch die Gesäugeentzündung. Deshalb haben wir uns entschlossen, die Welpen abzusetzen. Seit gestern ist deshalb die Milchbar geschlossen. Das ist natürlich für Fenja blöd und für die Welpen erst recht. Fenja darf nur mit einem Body zu den Welpen und möchte diese gerne Versorgen und die Welpen versuchen alles, um an die Zitzen zu kommen. ... das Leben ist hart :((. Die gute Nachricht, sie müssen nicht hungern und werden von UNS nun bestens versorgt. Dosenfutter ist ganz beliebt und schmeckt herrlich, und die kleinen Räuber fressen sich kugelrund. Gut ist natürlich, dass sie nun schon Anfang 5. Woche sind und sehr gut alleine fressen. Im Moment bekommen sie 4x Welpen-Aufzuchtsmilch verfeinert mit Quark, Banane oder Joghurt, 1x Dosenfutter für Welpen mit Wasser zum Brei gerührt und natürlich 1x Rinderhack.

Unsere Welpen lernen bei uns schon Vieles kennen, damit sie einen guten Start in ihr neues Leben haben. 

Die ersten 3-4 Wochen sind die "Kleinen" mit Mama direkt in unserem Wohnzimmer untergebracht. Sie erleben die Familie hautnah und werden auch gleichzeitig mit den "schlimmen" Geräten im Haushalt bekannt gemacht. Je nach Wetterlage können die Welpen nach ca. 3-4 Wochen täglich in den Garten.

Dort kann ausgiebig gespielt werden. Hier werden die Welpen gleichzeitig lernen, dass Schubkarren, Regenschirme, flatternde Bänder usw. keine Dinge sind, vor denen man Angst haben muss.

Sie werden andere Menschen kennenlernen, mit Kindern spielen und andere Tiere sehen.

Einige Ausflüge stehen auch im Programm.

Auf gute Pflege und Ernährung sowie tierärztliche Kontrolle schon im frühen Welpenalter legen wir sehr großen Wert. 

Sie sind selbstverständlich geimpft, mehrfach entwurmt und gechipt. 

Beratung und Hilfe vor und nach dem Kauf eines Welpen ist für uns eine Selbstverständlichkeit. 

Bei Interesse stehen wir natürlich gerne zur Verfügung.  

Über Besucher freuen wir uns ab der 4. Lebenswoche. Bis die Welpen persönlich angeschaut werden können, werden wir natürlich über unsere Homepage über alle Fortschritte berichten und viele Fotos einstellen.

 

BRIARDS
VOM  SIEBENSEENLAND